0511 - 661074

Reha-Technik – Teraske Sanitätshaus
fade
4029
page-template,page-template-full-width,page-template-full-width-php,page,page-id-4029,cookies-not-set,mkdf-bmi-calculator-1.0,mkd-core-1.1.1,tribe-no-js,wellspring-ver-1.9,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-no-behavior,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-full-width-wide-menu,mkdf-top-bar-light,mkdf-side-menu-slide-with-content,mkdf-width-470,mkdf-large-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive
 

Reha-Technik

In den Bereich der Reha-Technik gehören beispielsweise Pflegebetten, manuelle und elektrisch betriebene Rollstühle, Patientenlifter, Toilettenstühle, Geräte zur Bewegungstherapie, Transferhilfen aber auch kleinere Hilfsmittel wie Haltegriffe und Toilettensitzerhöhungen. Unsere Reha-Techniker*innen müssen hier nicht nur die richtigen Hilfsmittel für die individuelle Gesundheits- und Wohnsituation unserer Kund*innen ermitteln, sondern häufig auch sehr schnell auf Anfragen reagieren, um auch nach der oft kurzfristigen Entlassung aus der Klinik eine möglichst selbständige Bewältigung des Alltags gewährleisten zu können.

Unsere Auswahl an Rollstühlen umfasst neben Standard-, Leichtgewichts- und Aktivrollstühlen auch Multifunktionsrollstühle (Pflegerollstühle), die auch in eine liegende Position gebracht werden können sowie Elektro-Rollstühle. Unsere Elektromobile verhelfen Ihnen zu einem größeren Aktivitätsradius und mehr Selbstständigkeit mit Komfort und Fahrvergnügen. Gehhilfen wie z.B. Rollatoren, Gehgestelle, Gehstöcke, Delta-Gehräder und Unterarmgehstützen erleichtern Ihnen das Gehen und geben Ihnen sicheren Halt.

In der Rehabilitation leisten Bewegungstrainer unschätzbare Dienste. Sie helfen beim Erhalt und Aufbau der Muskulatur und steigern die Beweglichkeit, Kondition und Koordination. Folgeerkrankungen aufgrund von mangelnder Bewegung lassen sich so vermeiden. Arme und Beine können sowohl aktiv und passiv als auch mit Unterstützung trainiert werden.

Für Patient*innen, die das Bett kaum noch verlassen, ist ein auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Bett unentbehrlich – nicht nur um das Liegen so angenehm wie möglich zu machen, sondern auch um den bei Bettlägerigkeit häufig auftretenden Druckstellen (Dekubitus) vorzubeugen und sowohl dem bettlägerigen Patient*innen sowie deren Angehörigen und Pflegenden den Alltag zu erleichtern. Bei dieser Herausforderung unterstützen wir Sie mit unserem umfangreichen Sortiment an Hilfsmitteln rund um das Bett.

Ein elektrisch verstellbares Pflegebett in Kombination mit einer geeigneten Matratze schafft die besten Voraussetzungen für eine therapeutisch ideale Lagerung. So lassen sich zum Beispiel Schmerzen lindern, die Gelenke werden entlastet oder die Atmung erleichtert. Um ein Wundliegen zu vermeiden oder einen Dekubitus zu therapieren, bieten sich beispielsweise Wechseldruck- oder Würfelschaumstoffmatratzen und spezielle Lagerungskissen an.

Selbstverständlich ist für uns auch unser telefonischer Notdienst, der an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr erreichbar ist. Wenn der Rollstuhl mal einen Platten hat, das Pflegebett nicht so funktioniert, wie es soll oder die Nahrungspumpe streikt, sind wir immer nur einen Anruf entfernt – egal wie spät es ist, egal an welchem Tag. Über unsere kostenlose Notruf-Hotline 05156 – 961434 sind wir rund um die Uhr für Sie erreichbar.